Bella
Bella

Bella

Bella ist seit Juli 2017 bei uns im Tierheim


geb.: 06/2012 | weiblich (kastriert) | Podenco Canario

Podenco-Hündin Bella ist ein leider ein weiteres trauriges und typisches Beispiel für die viele Jagdhunde, die auf der Insel ihr Leben bei Jägern, unter schlimmen Bedingungen, fristen müssen. Sie werden nur als ''Jagdgerät'' genutzt und dementsprechend von ihren Besitzern behandelt. Wenn sie verletzt sind, nicht mehr zur Jagd taugen, werden sie einfach entsorgt, oder sich selbst überlassen.

Ein Urlauber entdeckte Bella bei einem Spaziergang in La Matanza. Die Hündin lag abseits der Straße mit einem gebrochenen Bein und angekettet. Weit und breit war niemand zu sehen. Es war reiner Zufall, dass der Urlauber sie fand, denn er lief abseits auf einem nicht öffentlichen Weg.

Fassungslos versuchte er Hilfe zu holen und rief erst mal die Polizei an. Doch leider, wie so oft, kam auch nach längerem Warten keine Polizei und er entschloss sich, die Hündin, die starke Schmerzen hatte, mitzunehmen. Er fuhr mit ihr in eine Tierklinik. Dort wurde mehrere Brüche am linken Vorderbein festgestellt. Der Tierfreund übernahm die gesamten Kosten für die Operation und brachte Bella dann zu uns, als er wieder abreisen musste.

(Foto: Bella nach Ankunft im Tierheim)

Bella hat seit dem einen langen Weg hinter sich und wird weiter tierärztlich behandelt. Nach der ersten Operation gab es Probleme. Das Bein schwoll stark an und ihr Zustand verschlechterte sich. Denn der erste Tierarzt versorgte den Bruch mit einem Außen-Fixateur. Leider kam es dadurch zu den Problemen und wir stellten Bella daraufhin noch in einer anderen Tierklinik vor, um eine zweite Meinung zu bekommen.

Dort wurde der Fixateur entfernt und eine Platte und Schrauben eingesetzt. Seitdem erholt sich die geduldige Podenco-Dame nun bei uns und lernt ihr Bein jetzt langsam wieder zu belasten. Sie ist sehr tapfer, besonders die Zeit nach den Operationen, in der sie sich ständig schonen musste, war für die quirlige Hündin sehr hart. Aber sie hat es mit ihrem sonnigen Gemüt gut weggesteckt und ist ein kleiner Sonnenschein.

(Foto: Bella nach ihrer zweiten OP)


Sie hat zwar noch einige Tierarztbesuche vor sich, aber ist jetzt auf dem Weg der Besserung. Ihre Prognose Tierarztes ist relativ gut, da sie noch jung ist. Noch ist nicht ganz abzusehen, ob sie ganz ohne Handicap bleibt, oder ob sie das Bein wieder voll belasten kann. Wir freuen uns jedenfalls über jeden Fortschritt und hoffen, dass sich Bella vielleicht bald auf die Suche nach einem Zuhause, oder einer Pflegestelle in Deutschland machen kann. Hoffentlich hat die liebenswerte Hündin dann endlich auch mal Glück. 

(Foto: Bella im Januar 2018)

Anzahl der Ansichten (397)/Kommentare (0)

TAGs:

Ihr Name
Ihre e-Mailadresse
Betreff
Geben Sie Ihre Nachricht ein...
x

Arche Noah Teneriffa e.V.
Obergasse 10
D-64625 Bensheim

Telefon: +49 6251 66117
Telefax: +49 6251 66111
eMail:    info@archenoah.de

Sparkasse Bensheim
Konto: 10 10 800
BLZ: 509 500 68

IBAN: DE80 5095 0068 0001 0108 00
BIC-Swift: HELADEF1BEN